5% Vorkasse
0€ Versand
Montage
30 Tage Rückgabe
TÜV
Kontaktieren Sie uns
Fragen?
Polsterbett Aufbau

Wie ist das Schlaflux Polsterbett aufgebaut?

Das Schlaflux Polsterbett setzt sich zusammen aus dem Bettgestell mit Füßen, dem Lattenrost, der aufliegenden Matratze sowie einem gepolsterten Kopfteil. Die einzelnen Elemente des Polsterbettes sind dabei optimal aufeinander abgestimmt und lassen sich ganz an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen.

Das Gestell

Das Schlaflux Polsterbett zeichnet sich durch einen mit Textil, Samt oder Leder bezogenen Bettrahmen aus. Der Bettrahmen besteht aus Echtholz; die einzelnen Teile werden dabei mithilfe von Winkelbeschlägen fest verschraubt. An der Box befinden sich außerdem die Bettfüße, die als tragende Elemente ebenfalls aus Massivholz oder aus Chrom bestehen. So haben Lattenrost und Matratze eine stabile Basis – und das Bett bleibt über lange Zeit tragfähig.

Der Lattenrost

Der Lattenrost bzw. Federholzrahmen des Schlaflux Polsterbettes erfüllt die Funktion der Unterfederung. Er setzt sich zusammen aus dem Rahmen und den Federholzleisten, die leicht nach oben gewölbt sind.

Damit der Lattenrost jede Körperzone optimal unterstützt, verfügt er über eine 5-Zonen-Einteilung und eine Mittelzonen-Verstärkung, die sich durch Leistenregler regulieren lässt. So können Sie den Lordosenbereich je nach gewünschter Einsinktiefe des Unterrückens variabel härter oder weicher stellen.

Grundsätzlich steigt der Liegekomfort eines Lattenrostes mit der Anzahl der Federleisten, weshalb im Lattenrost des Schlaflux Polsterbettes ganze 42 Federholzleisten verbaut sind. Selbstverständlich haben wir darauf geachtet, dass zwischen den Leisten ausreichend Platz für die Belüftung bleibt.

Beim Schlaflux Lattenrost handelt es sich um ein Modell mit randloser Unterfederung. Hier ragen die Leisten über den Rahmen hinaus, sodass die gesamte Fläche auf das Körpergewicht reagieren kann. Die Federholzleisten sind dabei in sogenannten Arnitel-Kappen befestigt, die deutlich flexibler und langlebiger als herkömmliche Gummikappen sind.

Den Lattenrost des Schlaflux Polsterbettes gibt es auch mit elektrischer oder manueller Verstellung von Kopf- und Fußende, wodurch das Hinlegen und Aufrichten erleichtert wird – vor allem für ältere Personen ein wichtiges Extra.

Die Matratze

Das Schlaflux Polsterbett ist mit einer 7-Zonen-Taschenfederkernmatratze ausgestattet, die das Gewicht punktgenau abfedert und an den Lattenrost weitergibt. Schulter und Becken können leicht einsinken, während umliegende Bereiche sanft gestützt werden. Vier Härtegrade sorgen dafür, dass sich die Polsterbett Matratze an nahezu jedes Körpergewicht anpassen lässt. Außerdem trägt der Federkern zu einer guten Belüftung bei.

Über dem Federkern befindet sich ein Schaumpolster, das in fünf Varianten erhältlich ist. Alle Schäume sind aufwändig verarbeitet und verfügen über ein hohes Raumgewicht. Dadurch sind sie dauerhaft formstabil und unterstützen die punkelastische Wirkung des Federkerns optimal. Die Schäume unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Liege- und Klimaeigenschaften, sodass für jeden der richtige dabei ist.

Übrigens: Das Raumgewicht (abgekürzt RG, bei Kaltschaum HR) gibt an, wie viel Rohmasse sich in einem Kubikmeter Schaumstoff befindet. Es gilt: Je höher das Raumgewicht, desto hochwertiger und stabiler ist der Schaum.

Bezogen ist die Matratze des Schlaflux Polsterbettes mit einem weichen Doppeltuchbezug. Ein 3D-Klimaband und eine Versteppung mit 300 g/m² Klimawolle wirken temperaturausgleichend. Auch hier stehen Ihnen 5 verschiedene Varianten zur Wahl.

Die Kopfteile

Das Schlaflux Polsterbett ist mit diversen Kopfteilen kombinierbar, die nicht nur schick aussehen, sondern gleichsam Gemütlichkeit ausstrahlen. Die Kopfteile sind aufwändig gearbeitet und mit filigranen Ziernähten oder Knöpfen versehen. Eingehängt wird das Kopfteil in Scharniere, die am Bettgestellt befestigt sind.