Kontaktieren Sie uns
Fragen?
Matratze bei Rückenschmerzen

Welche Matratze bei Rückenschmerzen?

Bei bestehenden Rückenproblemen ist eine genau auf den Körper abgestimmte Matratze besonders wichtig. Gehen Sie beim Härtegrad Ihrer Schlaflux Matratze allBody deshalb unbedingt nach Ihrem BMI. Der BMI berücksichtigt auch die Gewichtsverteilung und ist somit deutlich aussagekräftiger für ein rückengerechtes Liegen.

Wenn Sie sich für einen Härtegrad entschieden haben, sollten Sie ein Schaumpolster wählen, das sich durch besonders gute Körperanpassung auszeichnet, denn je besser die Anpassungsfähigkeit, desto höher ist auch die Druckentlastung. Hier kommen insbesondere weiche Schäume wie Klimalatex und Visko infrage. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Wärmleistung: Während Klimalatex besonders atmungsaktiv und auch bei Schwitzen geeignet ist, erzeugt Viskoschaum ein angenehm warmes Klima.

Da wir grundsätzlich nur sehr anpassungsfähige und punktelastische Schäume für das Liegepolster der Matratze anbieten, können Sie – sofern Sie gerne härter liegen – aber auch auf etwas festeren Kaltschaum wie Kaltschaum HR 45 oder Kaltschaum HR 60 zurückgreifen.

Haben Sie ein hohes oder sehr hohes Körpergewicht, eignet sich ein Schaumpolster aus Kaltschaum HR 70. Kaltschaum HR 70 verfügt über ein sehr hohes Raumgewicht, was ihn besonders tragfähig und langlebig macht. Der Schaum gibt flexibel nach, hängt jedoch nicht durch.